Willkommen!

Danke, dass Sie sich für Ihren neuen Webserver mit web-connect entschieden haben!

Zur Verbesserung der Sicherheit, richten Sie die Zugangsdaten Ihres Servers selbst ein und verwalten diese ganz einfach online.

Statt eines Klartext-Passwortes erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Einmal-Passwort-Link. Über diesen Link können Sie Ihr Passwort wie folgt selbst setzen.

Admin und Haupt-Passwort

Ihr Haupt-Passwort müssen Sie zur Konto-Sicherheit innerhalb von 24 bzw. 72 Stunden selbst vergeben!

E-Mail mit Einmal-Passwort-Link

Wenn Ihr web-connect Webserver neu eingerichtet wurde (oder wenn Sie die Zugangsdaten vergessen haben), erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Einmal-Passwort als Link. Klicken Sie bitte auf den Link...

Bild1-wevh-mail03.png

.. und legen Sie Ihr eigenes, individuelles Passwort fest:

Bild2-wevh-pwmaske.jpg

Im Anschluss öffnet sich ein Popup-Fenster und Sie haben die Möglichkeit, Ihre Zugangsdaten zu drucken. Bitte legen Sie den Ausdruck sicher zu Ihren Unterlagen ab!

Bild3-popup02.jpg

Vergessen Sie niemals Ihr Passwort! Neue Zugangsdaten können nur nach erfolgreicher Autorisierung versendet werden, was im Zweifel zu Verzögerungen und Unterbrechungen führen kann.

Funktionen des Admin-Logins

Die Zugangsdaten für den Admin-Login funktionieren für

  1. die Verwaltung Ihres Webservers im Kunden-Portal: https://portal.all-connect.net und
  2. den Login per [S]FTP, um Daten auf Ihren Webserver hochzuladen und
  3. den Login per SSH, um erweiterte Linux-Einstellungen auf Ihrem Webserver vorzunehmen (sofern freigeschaltet).

Verwaltung im Kunden-Portal

Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten für Ihren web-connect Web-Server an und klicken Sie "Servereinstellungen":

Bild4-login03.png

Übersicht und [S]FTP-Server Adresse

Im Reiter "Übersicht" erhalten Sie alle wichtige Daten und Versionshinweise Ihres web-connect Pakets auf einen Blick. Hier finden Sie auch die [S]FTP-Server Adresse für Ihren Webserver. Mit Ihrem Admin-Benutzer (Benutzername = Server ID) können Sie über FTP oder [S]FTP auf diesem Server die Daten Ihres Webservers übertragen und pflegen:

Bild6-adresse-webserver.png

[S]FTP-Zugänge verwalten

Im Reiter "Benutzer" können Sie bei Bedarf zusätzlich zum [S]FTP-Admin-Benutzer weitere [S]FTP-User anlegen. Die zusätzlichen Benutzer dürfen dabei alles auf dem Server lesen, jedoch nur in dem von Ihnen vorgegebenen Ordner schreiben. Bestimmte Ordner wie z.B. stats oder log sind nicht überschreibbar. Ist jedoch ein Ordner z.B. „Bildbearbeitung“ auf dem Server bereits vorhanden und Sie wollen Ihrem zusätzlich angelegten User eben diesen Ordner freigeben, so werden die bestehenden Rechte des Ordners dabei überschrieben.

Um einen [S]FTP-Login zu Ihrem Webserver zu hinterlegen klicken Sie auf den Reiter "Benutzer". Falls bereits ein User vorhanden ist, können Sie über Klick auf das rote Schlüssel-Symbol Ihr gewünschtes Passwort setzen.

[S]FTP-Admin User Zur generellen Erstellung von Webseiten verwenden Sie am besten den [S]FTP-Admin-User. Dieser besitzt alle Schreib- und Leserechte unter htdocs.


Bild5-ftp.png

Um einen zusätzlichen [S]FTP-Benutzer neben dem [S]FTP-Admin anzulegen, klicken Sie auf "zusätzlichen Web-User hinzufügen": Bild5-ftp a.png

Wählen Sie im Popup-Fenster den Typ [S]FTP aus und geben Sie an, auf welchen Pfad/Ordner dieser User Schreibrechte haben soll. Beispiele:

  • /htdocs = User darf nur im öffentlichen Web-Root Daten hochladen
  • /htdocs/pdf = User darf nur im Ordner "/pdf" auf Ihrem Webserver Daten hochladen
  • /my-files = Schreibrechte nur auf den von Ihnen angelegten Ordner "/my-files" zugreifen. Dieser Ordner kann (wie z.B. auch "/log") über Ihre Web-Adresse nicht erreicht werden. Leserechte hat der User jedoch auf alle Ordner.

Ihr neuer Benutzer erscheint jetzt in der Benutzer-Liste und Sie können das Passwort festlegen: Klicken Sie dazu auf das Schlüssel-Symbol und vergeben Sie das gewünschte Kennwort. Natürlich können Sie dies später hier jederzeit auch ändern oder zurücksetzen.

Zugriff auf Webstatistik

Wir bieten Ihnen für Ihre Website Statistiken an, die einmal täglich in der Nacht generiert werden. Um diese aufrufen zu können, sind ein (oder mehrere) User-Login(s) erforderlich, welche ebenfalls über den Reiter "Benutzer" erstellt werden können: Bild5-ftp a.png

Wählen Sie im Popup-Fenster den Typ Stats aus und vergeben Sie einen beliebigen Benutzernamen:

Bild7-stats.png

Ihr neuer Benutzer erscheint jetzt in der Benutzer-Liste und Sie können das Passwort festlegen: Klicken Sie dazu auf das Schlüssel-Symbol und vergeben Sie das gewünschte Kennwort. Natürlich können Sie dies später hier jederzeit auch ändern oder zurücksetzen.

Um Ihre Web-Statistiken jetzt zu erreichen, rufen Sie auf Ihrer Website den Ordner /statistics auf, also z.B. http://www.beispieldomain.eu/statistics und verwenden Sie den eben gesetzten Login. Sie müssen beispieldomain.eu im Link durch Ihre eigene Domain ersetzen!

Datenbank anlegen

Wenn Ihr Hosting-Paket (z.B. web-connect SITE Pro) Datenbanken enthält, können Sie diese bequem selbst anlegen und verwalten:

Im Reiter "Datenbank" können Sie Datenbanken (mysql bzw. mariadb) anlegen. Wählen Sie die gewünschte Version - standardmäßig empfehlen wir die neueste Version.

Ihre neue Datenbank erscheint jetzt in der Datenbank-Liste und Sie können das Passwort festlegen: Klicken Sie dazu auf das jeweilige Schlüssel-Symbol (rw oder ro) und vergeben Sie das jeweils gewünschte Kennwort.

Hinweise zu den beiden Berechtigungen:

  • rw-Benutzer: Dieser User hat read-write-Rechte. Er kann in der Datenbank lesen und schreiben.
  • ro-Benutzer: Dieser User hat read-only-Rechte. Er kann in der Datenbank nur lesen.

Bild8-datenbanken.png

Natürlich können Sie hier später jederzeit auch Ihr Datenbank-Passwort ändern oder zurücksetzen.

Wichtig bei Installations-Service durch all-connect (z.B WordPress):

Wenn Sie einen Installations-Service (z.B. WordPress, Typo3, Joomla, nextCloud, Shopware oder OXID) bei uns beauftragt haben, dann richten wir zu diesem Zweck Ihre Datenbank inkl. Vergabe eines Passwortes natürlich ebenfalls für Sie ein. Die Datenbank-Konfiguration wird dann schlüsselfertig in Ihrer CMS-Installation hinterlegt.

In diesem Fall entnehmen Sie Ihre Datenbank-Passwort bitte aus der jeweiligen config-Datei Ihres CMS.

Wenn Sie Ihr Passwort später ändern und neu vergeben, denken Sie daran, das neue Passwort immer auch in Ihrem CMS anzupassen, da dieses sonst nicht mehr funktioniert!

Website auf Server übertragen

Sie können zur Übertragung Ihrer Website FTP oder [S]FTP nutzen. Damit kopieren Sie HTML-, CSS- und PHP-Daten inkl. Bilder sowie ganze CMS-Pakete wie z.B. WordPress auf Ihren Webserver. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir das verschlüsselte SFTP Protokoll. (z.B. mit der Software WinSCP).

Bitte verwenden Sie folgende Login-Daten:

  • Benutzername: Siehe Admin-Benutzer oben (= Server ID)
  • Passwort: Von Ihnen festgelegt (s.o. Admin und Haupt-Passwort)
  • [S]FTP-Server Adresse: S.o. Übersicht und [S]FTP-Server Adresse
  • Port-Nummern bzw. Server-Anschlüsse
    • Für SFTP: 222 (Achtung: Statt 22 abweichender Standard-Port!)
    • Für FTP: 21 (Standard)
  • Web-Verzeichnis: /htdocs

Eine ausführliche Anleitung erhalten Sie hier: Website (HTML-Dateien) auf den Server übertragen


Für die echten Technik-Nerds unter Ihnen: Ja, auf unseren neuen Servern geht auch FTP[S] (= FTP über SSL) Weiterführende Informationen finden Sie hier .

Ansichten