Was ist eine Top Level Domain?

Jeder Name einer Domain im Internet besteht aus durch Punkte getrennte Zeichenfolgen. Die Bezeichnung Top Level Domain („Bereich oberster Ebene“, Abk. TLD) bezeichnet dabei die letzte Zeichenfolge. Bei der Domain www.mein-handwerk.bayern wäre das z.B. .bayern.

Bisher gab es hier recht wenig Möglichkeiten, die gängigsten waren: .com .net .org .info .biz oder .eu. Außerdem gibt es eine Reihe von Länderkürzel, z.B. .de .uk .at .ch .it und so weiter. Um das Internet nun ein Stück weit gerechter zu machen, hat sich die Internetverwaltung ICANN für die Zulassung neuer Domainendungen entschieden. So haben Sie jetzt die Möglichkeit, Namen, Produkte oder Dienste unter Ihrem Namen anzubieten, obwohl diese Domains anderweitig vielleicht schon vergeben waren.

Welche neuen Domains entstehen gerade?

Über 1.400 Anträge für neue Top-Level-Domains wurden schon eingereicht. Die Internetverwaltung ICANN entscheidet über jeden Antrag, ob und wann dieser zugelassen wird. Zur Vereinfachung unterscheiden wir in drei Bereiche:

  • Allgemeine ("generische") TLDs, wie z.B. .web oder auch mit regionalem Bezug wie bei .bayern.
  • Markennamen wie zum Beispiel .bmw, welche meist wohl nur als geschlossene Benutzergruppe zu verstehen sind.
  • Weitere Endungen mit nicht-arabischen Zeichen (z.B. kyrillische oder chinesische Schriftzeichen), welche für den zentral-europäischen Markt eine geringere Rolle spielen.

Grundsätzlich können alle neuen Endungen (sofern diese im Einzelfall zugelassen werden) über all-connect registriert werden. Hier finden Sie eine (englischsprachige) Übersicht über alle bisherigen Anträge und deren Status direkt bei ICANN.

Was kostet die Registrierung der neuen Domainendungen?

Zurzeit stehen die Kosten für die Registrierung der neuen Domainendungen noch nicht genau fest. In den meisten Fällen werden sich diese (wie bisher üblich) zwischen 20 und 90 Euro pro Jahr bewegen. Die Reservierung für Markennamen (z.B. www.meinemarke.web, www.meinemarke.bayern) wird separat durch das Trademark Clearinghouse (s.u.) durchgeführt. Hierbei fallen Kosten zwischen 300 und 1.200 Euro an.

Wer oder was ist die ICANN eigentlich?

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) wurde 1998 gegründet, um die eindeutigen Bezeichner im Internet weltweit zu koordinieren. Man könnte sie vereinfacht auch als die Verwaltung des Internets bezeichnen. Aufgrund ihrer Rolle bei der Koordinierung des Internet-Namenssystems hat die Organisation jedoch einen großen Einfluss auf die Erweiterung und Entwicklung des Internets und dessen technischer Standards.

Wer oder was ist das Trademark Clearing House?

Das Trademark Clearinghouse (TMCH) wurde im Auftrag der ICANN ins Leben gerufen und wird durch ein Joint-Venture von Deloitte und CHIP betrieben. Die Aufgabe des TMCH ist es, für Markeninhaber eine Möglichkeit zu schaffen, um ihre Markenrechte bei der Einführung der neuen Domain-Endungen zentral durchzusetzen.

Welche Funktionen erfüllt das Trademark Clearing House?

Das TMCH erfüllt im Wesentlichen zwei wichtige Funktionen:

  1. Zum einen kann man seine bereits eingetragene Marke (z.B. all-connect) dort registrieren lassen. Damit erwerben Sie das Vorrecht, Ihren Markennamen unter den neuen Domainendungen zu registrieren.
  2. Zum anderen wird das Clearing House Sie darüber informieren, falls jemand Anderes versucht, Ihren Markennamen mit einer der neuen Endungen zu registrieren.

Weitere detaillierte Informationen für Ihre(n) Markennamen erhalten Sie im individuellen Beratungsgespräch. Dabei stimmen wir auch das weitere Vorgehen für Ihre konkreten Marke(n) mit Ihnen ab.

Kann ich eine eigene Top-Level-Domain anmelden?

Ja. Um eine eigene neue Domainendung ins Leben zu rufen, müssen Sie einen entsprechenden Antrag direkt bei der ICANN stellen. Ein solcher Antrag ist mit hohen Kosten und technisch aufwendigen Auflagen verbunden. Sie müssen dazu weltweit verteile Technik betreiben, wobei wir Ihnen aus Sicht von all-connect grundsätzlich behilflich sein können. Presseberichten zufolge sollten Sie für einen solchen Antrag mit Kosten im sechsstelligen Bereich kalkulieren.

Ansichten